Select Page

Ernährung bei Bluthochdruck

Ernährung bei Bluthochdruck

Von Bluthochdruck spricht man, wenn der Blutdruck dauerhaft Werte von 140 zu 90mmHg übersteigt.

Den Blutdruck natürlich senken durch…

  1. ausreichend Bewegung
  2. Übergewicht vermeiden
  3. weniger Salz im Essen
  4. nur wenig Alkohol trinken
  5. Stress vermeiden
  6. aufs Rauchen verzichten.

Die sogenannte Mittelmeerküche ist ideal bei Bluthochdruck.

 

Geeignete Lebensmittel sind

  • Thunfisch, Hering, Lachs, Sardinien, Makrele (zwei- bis dreimal pro Woche)
  • Bananen, Wassermelone, Kiwis, Ananas, Rosinen, Datteln, rote Trauben, Himberren, Pflaumen, Äpfel
  • Rote Beete, Kartoffeln, Tomaten, Spinat, Wirsing, Radieschen, Ingwer, Feldsalat
  • Walnüsse, Cashews, Pistazien, Mandeln, Paranüsse, Haselnüsse (naturbelassene), Erdnüsse ohne Salz
  • außerdem gute Öle (ungesättigten Fettsäuren, z. B. Rapsöl)
  • Kräuter wie Petersilie, Bärlauch, Brennessel, Lavendel und Sellerie. Knoblauch, Chili, Weißdorn, Hibiskus
  • dunkle Schokolade über 85% Kakaogehalt
  • Haferflocken, Chiasamen, Leinsamen, magermilch Joghurt und Naturreis

Traditionell gekelterter französischer Rotwein senkt den Blutdruck sehr effektiv und beugt damit der Arterienverkalkung vor.

Facebook Pagelike Widget
Pimientos de padrón und Knoblauch

Das interessiert mich

Wer unter hohem Bluthochdruck leidet sollte vermeiden übermäßig viel Kaffee zu trinken. Schwarzer und grüner Tee kann den Blutdruck (um etwa 10 bis 20 mmHg) erhöhen!

Besser ist Pfefferminztee oder Hibiskustee. Sie helfen als Sofortmaßnahme um den erhöhten Blutdruck zu senken.

Minze

Das interessiert mich

Das interessiert mich

Der Parmesankäse hat viel Salz und viel Fett. Und genau diese Stoffe sollte man meiden, wenn man unter Bluthochdruck leidet.

Schon regelmäßige, schnelle Spaziergänge können den Bluthochdruck senken. Am besten bewegen Sie sich 5- bis 7-mal pro Woche für mindestens 30 Minuten.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner