Select Page

Ätherische Öle für Katzen

Ganz gleich wo Sie ihr Ätherisches Öl einkaufen, achten Sie immer auf die Inhaltstoffe. Die Qualität und Reinheit der verwendeten Öle macht den Unterschied!

Im Diffuser 3-7 Tropfen 5 Minuten vernebeln lassen und Tür oder Fenster offen lassen, damit ihre Katze raus kann wann sie mag.

Symptome von Katzen, die eine Überdosis ätherische Öle intus haben: Übelkeit (mit Erbrechen), Durchfall, Sabbern, Koordinationsprobleme, Benommenheit, Taumeln, Benommenheit, Orientierungslosigkeit, Zittern, Unruhe, Erbrechen und Durchfall bis hin zur Abmagerung reichen.

Tiere reagieren sehr sensibel auf Gerüche. Echten Baldrian (Valeriana officinalis) mögen viele Katzen.

[dsm_text_divider header=“Ätherischen Öle“ admin_label=“D Ätherischen Öle“ _builder_version=“4.25.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dsm_text_divider]
Diese Öle sollten Sie bei Katzen meiden

Ätherische Öle reich an „Phenolen“ wie Gewürznelken, Zimt, Oregano oder Thymian. Ebenso auf Teebaumöl, Eukalyptus, Pfefferminze, Wintergrün und alle Nadelbaum-Öle.

Ätherischen Öle

Anis *)
Basilikum *) 1) 2)
blaue Kamille oder Schafgabe
Copaiba 1) 2)
Dill *) 2)
Fenchel *) 1) 2)
Geranie 1) 2)
Grapefruit 1) 2)
Immerortelle
Kardamon (Cardamom)1) 2)
Koriander *) 1)
Römische Kamille 1)
Lavendel 1)Touch 2)
Lemon (Zitrone) 1) 2)
Lemongrass (Zitronengras) *) 1) 2)
Melisse *) 2)
Muskatellersalbei *) 1) 2)
Neroli 1) Touch
Orange 1)Touch 2)
Rose 1)
Rosmarin *) 2)
Sandelholz 1)
Strohblume 1)
Wacholder *) 1) 2)
Weihrauch 1) 2)
Ylang Ylang 1) 2)
Zedernholz 1) 2)
Zypresse 1) 2)

1) doTERRA – 2) Young Living

*) Bei Epilepsie meiden sollte man: Basilikum, Dill, Fenchel, Ysop.
*) Bei grünem Star (Glaukom): Lemmengrass und Melisse.
*) Bei tragenden und säugen Tieren: Anis, Basilikum, Fenchel, Koriander, Muskateller-Salbei, Rosmarin und Wacholder.

Achtung Vergiftungserscheinungen

Knoblauch, Zwiebeln, Schokolade, Alkohol, Koffein, Medikamente (Aspirin, Paracetamol), Pflanzen (Weihnachtsstern, Tulpen, Orchideen) werden nicht vertragen. Sie reagieren auf diese mit Vergiftungserscheinungen. Also schnellstens zum Tierarzt.

 

Ohrmilben - Katzen

Es helfen: Copaiba, Lavendel (Lavender)

Anwendungs-Tipp

Eine Verdünnung herstellen und im Bereich des äußeren Ohres auftragen oder die Ohrmuschel mit den Fingerspitzen leicht betupfen.

Parasitenbefall - allgemein

römische Kamille (Roman Chamomile), Lavendel (Lavender), Zitrone (Lemon), Zitronengras (Lemongrass)

Bitte kein Bergamotte für Katzen verwenden, ist gifitg!

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung herstellen und im betroffenen Bereich oder an den Reflexzonen der Pfote für Dünn-oder Dickdarm auftragen.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Parasitenbefall - Würmer

römische Kamille (Roman Chamomile), Rosmarin (Rosemary)

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung herstellen und im betroffenen Bereich oder an den Reflexzonen der Pfote für Dünn-oder Dickdarm auftragen.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Pilzerkrankung (Haut) bei Katzen

Eingesetzt werden können: Geranie (Geranium), Lavendel (Lavanda), Rosmarin (Rosemary), Wacholderbeere (Juniper Berry), Zitronengras (Lemongrass)

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung herstellen und im Bereich der Betroffenen Stelle leicht auftragen.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Nützlicher Tipp

Immunsystem stärken und an Darmsanierung denken.

 

Kosten (Preise Stand April 2024)

Geranium (Geranie) 15 ml = 70€
Juniper Berry (Wacholderbeere) 5 ml = 36€
Lavendel (Lavanda) 15 ml = 45€
Rosmarin (Rosemary) 15 ml = 29€
Zitronengras (Lemongrass) 15 ml = 20€

Hauterkrankung - Dermatitis, Ekzem, Hautausschlag

Eingesetzt werden können: Geranie, römische Kamille, Lavendel, Rosmarin, Sandelholz, Strohblume, Wacholderbeere.

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung mit einer flüssigen Trägersubstanz (u.a. Creme oder Salbe) herstellen und im betroffenen Bereich dünn auftragen.

Die Katze sollte sich nicht belecken und die ätherischen Öle oral aufnehmen. Sollten Sie bedenken haben, wenden Sie die Verdünnung am Ohr an.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Hauterkrankung - Hautgeschwüre, Tumorbildung

Eingesetzt werden können: Geranie, Lavendel, Rosmarin, Sandelholz, Weihrauch.

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung mit einer flüssigen Trägersubstanz (u.a. Creme oder Salbe) herstellen und im betroffenen Bereich dünn auftragen.

Die Katze sollte sich nicht belecken und die ätherischen Öle oral aufnehmen. Sollten Sie bedenken haben, wenden Sie die Verdünnung am Ohr an.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Hauterkrankung - Narbenbildung

Eingesetzt werden können: Lavendel, Strohblume, Weihrauch.

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung mit einer flüssigen Trägersubstanz (u.a. Creme oder Salbe) herstellen und im betroffenen Bereich dünn auftragen.

Die Katze sollte sich nicht belecken und die ätherischen Öle oral aufnehmen. Sollten Sie bedenken haben, wenden Sie die Verdünnung am Ohr an.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Hauterkrankung - Pilzinfektion

Eingesetzt werden können: Geranie, Lavendel, Rosmarin, Wacholderbeere, Zitronengras.

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung mit einer flüssigen Trägersubstanz (u.a. Creme oder Salbe) herstellen und im betroffenen Bereich dünn auftragen.

Die Katze sollte sich nicht belecken und die ätherischen Öle oral aufnehmen. Sollten Sie bedenken haben, wenden Sie die Verdünnung am Ohr an.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Hauterkrankung - Verletzungen, Verbrennungen

Eingesetzt werden können: Copaiba, Geranie, Lavendel, Strohblume, Weihrauch,

Anwendungs-Tipp
Eine Verdünnung mit einer flüssigen Trägersubstanz (u.a. Creme oder Salbe) herstellen und im betroffenen Bereich dünn auftragen.

Die Katze sollte sich nicht belecken und die ätherischen Öle oral aufnehmen. Sollten Sie bedenken haben, wenden Sie die Verdünnung am Ohr an.

Die Anwendung kann auch über einen Diffuser erfolgen. Vernebeln Sie 3-7 Tropfen im Wasser für eine Raumgröße von 20 qm. Die Vernebelung sollte anfänglich 15-20 Minuten nicht übersteigen.

[dsm_text_divider header=“Verdünnungstabelle für ätherische Öle“ admin_label=“SVerdünnungstabelle für ätherische Öle“ _builder_version=“4.25.0″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dsm_text_divider]

Bei Katzen empfiehlt es sich immer mit Verdünnungen zu arbeiten.

10 ml Flasche: 0,5% 1 Tropfen, 1% = 2 Tropfen, 2% = 4 Tropfen, 3% = 6 Tropfen

15 ml Flasche (1 EL): 0,4% = 1 Tropfen, 0,5% 1-2 Tropfen, 1% = 3 Tropfen, 2% = 6 Tropfen, 3% = 9 Tropfen

20 ml Flasche: 0,3% = 1 Tropfen, 0,4% =  1-2 Tropfen, 0,5% = 2 Tropfen, 1% = 4 Tropfen, 2% = 8 Tropfen, 3% = 12 Tropfen

30 ml Flasche: 0,2% = 1 Tropfen, 0,3% = 2 Tropfen, 0,4% = 2-3 Tropfen, 0,5% = 3 Tropfen, 1% = 6 Tropfen, 2% = 12 Tropfen, 3% = 18 Tropfen

50 ml Flasche: 0,1% = 1 Tropfen, 0,2% = 2 Tropfen, 0,3% = 3 Tropfen, 0,4% = 4 Tropfen, 0,5% = 5 Tropfen, 1% = 10 Tropfen, 2% = 20 Tropfen, 3% = 30 Tropfen

100ml Flasche: 0,1% = 2 Tropfen, 0,2% = 4 Tropfen, 0,3% = 6 Tropfen, 0,4% = 8 Tropfen, 0,5% = 10 Tropfen, 1% = 20 Tropfen, 2% = 40 Tropfen, 3% = 60 Tropfen

1 TL (Teelöffel) = ca. 5 ml | 1 EL (Esslöffel) = ca. 15 ml

1 ml entspricht ungefähr 20-30 Tropfen. Für diese Auflistung wir eine Menge von 20 Tropfen pro ml angegeben.

Für Katzen ungefährlich

Blütenwasser (Hydrolate) sind gut geeignet, weil sie mild sind. Rosmarin Blütenwasser ist eine gute Vorbeugung gegen Flöhe und Zecken.

[dsm_text_divider header=“Hydrolat herstellen ohne Destille“ admin_label=“Hydrolat herstellen ohne Destille“ _builder_version=“4.16″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dsm_text_divider]
[dsm_text_divider header=“ungefährliche Hilfe für Ihre Katze und Sie“ admin_label=“D ungefährliche Hilfe für Ihre Katze und Sie“ _builder_version=“4.16″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dsm_text_divider]

Tierkommunikation

und energetisches arbeiten mit Tieren

Wie fühlt sich Ihr Tier?
Welche Aufgabe hat Ihr Tier?
Was will es Ihnen sagen?
Sie vermissen Ihr Tier?

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner